Home  |  Wandern  |  Wanderwege  |  Soleleitungsweg

Der Soleleitungsweg in Ramsau


Lustwandeln auf der Sonnenterrasse

Wir starten in der Ramsau beim Oberwirt und wandern an der bemerkenswerten Wallfahrtskirche Maria Kunterweg vorbei zur tausendjährigen Hindenburglinde. Kurz darauf erreichen wir den Soleleitungsweg. Der nahezu ebene Weg bietet auf halber Hanghöhe in idealer Südlage paradiesische Aussichten ins Wimbachtal und die Ramsau. Natürlich kann man die Wanderung auch abkürzen oder variieren, viele Wanderer starten die Tour erst am Zipfhäusl.

 

Auf den Spuren des weißen Goldes

Ursprünglich dienete die Soleleitung zum Transport von salzhaltigem Wasser, der Sole. Das Salz, auch weißes Gold genannt sicherte über Jahrhunderte den Wohlstand des Berchtesgadener Landes. Ein Infostand zeigt die originalen Holzröhren, auch "Deicheln" genannt und Details zur Geschichte der Soleleitung.

 

Gasthäuser und Busanbindung

Zahlreiche Gasthäuser entlang der Strecke zwischen Ramsau und Berchtesgaden ermöglichen eine gemütliche Einkehr an der Soleleitung:

  • Oberwirt Ramsau
  • Gasthof Hindenburglinde
  • Berggasthof Zipfhäusl
  • Berggasthof Gerstreit
  • Berggaststätte Söldenköpfl

 

Von Ilsank bringt uns ein RVO-Bus bequem zurück in die Ramsau. Oder wir wandern weiter bis nach Berchtesgaden.


Auch als Winterwanderung geeignet

Der Soleleitungsweg in Ramsau wird im Winter geräumt und gestreut und eignet sich auch als Winterwandereweg.

 



Alle Texte/Inhalte durchsuchen

Interaktive Regionskarte Karte öffnen
Video Berchtesgadener Land
zurück vor
http://www.berchtesgadener-land.com/de/soleleitungsweg-ramsau/
Lustwandeln auf der Sonnenterrasse der Ramsau