Home  |  Kultur  |  Historie der Region  |  Kirchen  |  Almer Wallfahrt

Die Almer Wallfahrt über das Steinerne Meer


Termin 2014

Der Termin 2014 fällt auf den 30. August. Kirchweih in St. Barholomä ist am 31. August.

 

Immer am Samstag nach dem 24. August

Die Wallfahrt geht zurück auf den alten Glauben, dass übernatürliche Mächte ihre Kraft an bestimmten Orten besonders stark entfalten. Man findet Pilgerfahrten oder Betgänge in jeder großen Religion. Ziele sind religiöse Orte oder heilige Stätten. Die Wallfahrt kann den Charakter eines Bitt- oder Dankganges haben. Häufig nehmen die Wallfahrer große Strapazen auf sich, so auch bei der ältesten Hochgebirgswallfahrt Europas, der traditionellen "Almer Wallfahrt" über das Steinerne Meer an den bayerischen Königssee. Sie soll zurück gehen bis zum Jahr 1635, wo Salzburger Bürger als Dank für die überstandene Pest, erstmals im Namen des Herrn über das Hochgebirge nach St. Bartholomä am Königssee unterwegs waren.

 

Hochgebirgswallfahrt von Maria Alm zum Königssee

Im Jahr 1688 wurde die Bartholomä-Wallfahrt erstmals urkundlich erwähnt, als ein offenes Holzboot, ein "Landauer" mit Pilgern kenterte. 71 Gläubige kamen dabei ums Leben. Jedes Jahr wird am Samstag nach dem 24. August (Bartholomäustag) über das "Steinerne Meer" von Maria Alm im Salzburger Land nach St. Bartholomä am bayerischen Königssee gepilgert. Bis zu 2000 Wanderer, Musiker, Jodler, Pfarrer, Einheimische und Gäste nehmen an der schweißtreibenden 9-Stunden-Tour durch das grenzüberschreitende Hochgebirge teil.

 

Durch das Steinerne Meer

Religiöse Besinnung, Selbsterfahrung und sportliche Betätigung sind die Motivation die Strapazen auf sich zu nehmen. Nachts ab 4 Uhr geht es in Maria Alm bei Saalfelden los. Am Morgen findet eine Bergmesse am Riemannhaus statt. Der Zug der "Barthlomä-Geher" schlängelt sich dann über die steinige Hochfläche. Am Funtensee wird Rast gemacht und die Almer Musikkapelle spielt auf. Dann geht es über die "Saugasse" hinunter zur Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä zum Schlussgottesdienst. Bei sonnig-heißem Wetter geht so mancher nach den überstandenen Strapazen im Königssee baden oder erfrischt sich mit einem kühlen Bier im Historischen Gasthaus.

 

Allgemeine Informationen:
Tourist-Information Schönau im Haus des Gastes
Rathausplatz 1, 83471 Schönau a. Königssee
Tel. +49-8652-1760
tourismus@koenigssee.com
www.koenigssee.com

 

Richtig gefeiert wird am Tag darauf. Da ist Kirchweih-Sonntag in St. Bartholomä. Rund um die kleine Wallfahrtskirche am Königssee wird getanzt und gefeiert.

 

Spezialität vom Königssee

Zur Bartholomä Kirchweih gibt es beim Fischer vom Königssee eine besondere Spezialität - die "Schwarzreiter".



Alle Texte/Inhalte durchsuchen

Interaktive Regionskarte Karte öffnen
Video Berchtesgadener Land
zurück vor
http://www.berchtesgadener-land.com/de/almer-wallfahrt/
Bis zu 2000 Gläubige machen sich jedes Jahr am Samstag nach Bartholomäus, dem 24. August, auf den Weg von Maria Alm am Hochkönig über das Steinerne Meer bis hinunter zur Wallfahrtskirche Sankt Bartholomä am Königssee. Die Almer Wallfahrt zählt zu den ältesten Hochgebirgs-Wallfahrten der Welt, erstmals wurde sie im Jahre 1688 urkundlich erwähnt.