Home  |  Kultur  |  Gelebte Traditionen  |  Almsommer  |  Almabtrieb Königssee

Almabtrieb über den Königssee


Almabtrieb per Boot

Die Saletalm am Südufer des Königssees und die Fischunkelalm am Süd-Ostufer des Obersees sind auf dem Landweg nicht bzw. nur sehr mühsam über das Gebirge zu erreichen. Der einfachste Weg führt über den Königssee. So wird am Ende des Almsommers auch das Almvieh auf diesem Weg zur Seelände, dem Nordufer des Königssees, transportiert.

 

Kühe auf den Landauern

Große Transportschiffe mit ebenem Boden und flachem Zustieg, sogenannte Landauer, transportieren im Frühsommer die Kühe und Almleute von der Seelände ans Ostufer des Königsees, wo die Kühe etwa 100 Tage verbringen und die saftigen Weideflächen an den Ufern von Königssee und Obersee abgrasen.

 

Almabtrieb im Oktober

Anfang Oktober ist der Almsommer dann endgültig vorbei. Wieder rücken die Landauer an, um das Vieh und die Menschen zurück auf den heimischen Bauernhof zu bringen. Die Überfahrt über den Königssee erfolgt noch ungeschmückt. Erst nach Ankunft an der Seelände erfolgt das Schmücken der Tiere, das sogenannte "Aufkranzen"

 

Termin des Almabtriebes

Wenn nichts unvorhergesehenes geschieht, findet der Almabtrieb über den Königssee jedes Jahr Anfang Oktober statt. Von der Seelände Königssee aus kann man das Anlegen der Landauer und das anschließende Abladen der Kühe sowie das Aufkranzen der Kühe und der Abmarsch der Tiere vom See beobachten.

 

Hinweis: Bei den Terminen ist nicht gewährleistet, dass die Tiere geschmückt sind. Kurzfristige Verschiebungen der Termine und Ankunftszeiten wegen schlechten Wetters oder
unvorhersehbarer Ereignisse sind möglich.

 

Bitte beachten Sie: es handelt sich hierbei um eine langjährig gepflegte Tradition! Wir können Ihnen auf Grund verschiedener Umstände (Wetterlage, Unglücksfälle usw.) keine Durchführungsgarantie gewährleisten!

 

 



Alle Texte/Inhalte durchsuchen

Interaktive Regionskarte Karte öffnen
Video Berchtesgadener Land
zurück vor
http://www.berchtesgadener-land.com/de/almabtrieb-koenigssee/
Die Saletalm am Südufer des Königssees und die Fischunkelalm am Süd-Ostufer des Obersees sind auf dem Landweg nur schwer zu erreichen. Da die Almen aber beweidet werden, müssen die Kühe und Sennerinnen mit einem Boot über den See transportiert werden. Auch der Almabtrieb Anfang Oktober findet zum Teil auf dem Wasser statt.